Kulturhaus Rüdersdorf – Denkmal von nationaler Bedeutung

Das Kulturhaus Rüdersdorf „Martin Andersen Nexö“ entstand in den Jahren 1954 bis 1956 für die Beschäftigten der Baustoffindustrie und des Kalkbergbaus sowie die Rüdersdorfer Bürger. Eingebunden wurden dabei renommierte Architekten und Künstler. Aufgrund seiner ausgeprägten neoklassizistischen Architektur und der Lage über dem Ortsteil Kalkberge bürgerte sich schon früh die Bezeichnung „Akropolis“ ein.

weiterlesen Kulturhaus Rüdersdorf – Denkmal von nationaler Bedeutung

Nachlese zum Tag der Städtebauförderung 2019

Am Tag der Städtebauförderung informierten brandenburgische Städte und Gemeinden über Projekte der Stadtentwicklung, die mit Fördermitteln des Bundes, des Landes Brandenburg und der jeweiligen Kommune im Rahmen der Städtebauförderung unterstützt werden. Auch in Rüdersdorf, Seelow und Strausberg interesssierten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger für die vielfältigen Projekte.

weiterlesen Nachlese zum Tag der Städtebauförderung 2019

Preisgerichtssitzung Wettbewerb „Quartiersplatz und Schulerweiterungsbau Heinitz-Gymnasium“

Am Dienstag, 05.09.2017, tagte das Preisgericht unter Vorsitz des Architekten Dirk Bopst, Potsdam, zum Städtebaulichen Ideen- und Realisierungswettbewerb „Quartiersplatz und Schulerweiterungsbau Heinitz-Gymnasium“. Die BSG Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft war mit der Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs beauftragt.

weiterlesen Preisgerichtssitzung Wettbewerb „Quartiersplatz und Schulerweiterungsbau Heinitz-Gymnasium“

Bekanntmachung Städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb Rüdersdorf

Am 23.03.2017 wurde das Wettbewerbsverfahren „Städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb Quartiersplatz und Schulerweiterungsbau Heinitz-Gymnasium“ in Rüdersdorf bei Berlin bekanntgemacht. Die BSG Brandenburgische Stadterneuerungsgesellschaft ist mit der Betreuung des Wettbewerbsverfahrens beauftragt.

weiterlesen Bekanntmachung Städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb Rüdersdorf